Vergangene Veranstaltung: Sonntag, 21. Mai 2017, 11 Uhr - "Erzähler der Welt", Künstlerhaus Edenkoben

Guntram Vesper liest aus "Frohburg", Moderation: Hans Thill


Guntram Vesper

1941 in der sächsischen Kleinstadt Frohburg geboren, kam Guntram Vesper 1957 über Berlin in die Bundesrepublik. Nach ersten Buchveröffentlichungen, Hörspielproduktionen und Presseaufträgen entschied sich Vesper für die freiberufliche Tätigkeit als Schriftsteller. Sein umfangreiches Werk umfasst Prosa, Gedichte, Essays und Hörspiele. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Peter-Huchel-Preis 1985; Prix Italia 1987, daneben Gastprofessuren und Poetikseminare. Heute lebt Guntram Vesper in Göttingen.

Im Künstlerhaus liest Vesper aus seinem opus magnum „Frohburg“, für das er 2016 den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik und 2017 den Erich-Loest-Preis erhielt. „Frohburg“ ist für den Autor der Ausgangspunkt von allem: Der Ort seiner Geburt 1941, Jugend, Aufwachsen und Erwachen, die Flucht der Familie 1957, das umliegende Land die Folie der Geschichtsbetrachtung einer deutschen Epoche. Hier werden ein Land und eine Zeit gültig festgehalten, Kultur und Politik, Krieg und Nachkriegszeit. Somit ist „Frohburg“ ein umfassendes, großartiges Portrait deutschen Lebens im zwanzigsten Jahrhundert.

Hans Thill moderiert die Veranstaltung.

Eintritt: 7 Euro/4 Euro (ermäßigt für Schüler und Studenten)

Eingehende Spenden gehen an die Aktion Die Pfalz liest für den Dom.

 



Info   Seite drucken